abmalen

ÔĽŅ
abmalen
abmalenv
\
1.trintr=vomMitsch√ľlerabschreiben.Meinthierdass√§uberliche,genaueAbschreiben.Bayrund√∂sterr1950ff.
\
2.dam√∂chteichnichtabgemaltsein=dam√∂chteichnichtimmerlebenm√ľssen.Sp√§terAusl√§uferderabergl√§ubischenVorstellungdesBildzaubers:dasBildwiederholtleibhaftdenAbgebildeten.1800ff.
\
3.tr=jnverleumden.ZumVerständnisistwohlvonfratzenhafterEntstellungauszugehen.1900ff.
\
4.daskannstdudirabmalen!:AusdruckderAblehnung.Gemeintistwohl,da√üsichderBetreffendeeineZeichnungvondemgew√ľnschtenGegenstandmachensolle;denndenGegenstandselbstbekommternicht.1900ff.
\
5.laßdichabmalen!:AusdruckderAbweisung:AlsGegenstandeinesGemäldeskannsichderBetreffendeaufeinerAusstellungsehenlassen.19.Jh.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • abmalen ‚ÄĒ abzeichnen, kopieren, malen, nachmalen, nachzeichnen, wiedergeben; (ugs., oft abwertend): abpinseln; (scherzh., sonst veraltet): abkonterfeien. sich abmalen sich abzeichnen, sichtbar sein/werden, sich widerspiegeln, sich zeigen, zum Ausdruck… ‚Ķ   Das W√∂rterbuch der Synonyme

  • abmalen ‚ÄĒ aŐ£b¬∑ma¬∑len (hat) [Vt] etwas abmalen etwas durch Malen genau kopieren: eine Landschaft abmalen ‚Ķ   Langenscheidt Gro√üw√∂rterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abmalen ‚ÄĒ *1. Ich will dich recht abmalen. Lat.: Tuis te pingam coloribus. (Tappius, 133.) *2. Sich obmohlen lossen of Leschpapier mit Ehlfarwe, is mer zw√§mol ze sahn. (Harz.) ‚Äď Lohrengel. [Zus√§tze und Erg√§nzungen] *3. Dort m√∂cht ich nicht abgemalt h√§ngen ‚Ķ   Deutsches Sprichw√∂rter-Lexikon

  • abmalen ‚ÄĒ ab|ma|len [ apma:l…ôn], malte ab, abgemalt <tr.; hat: nach einer Vorlage malen: Pflanzen, Tiere abmalen. Syn.: ‚ÜĎ abzeichnen. * * * aŐ£b||ma|len ‚Ć©V. tr.; hat‚Ć™ 1. durch Malen wiedergeben 2. ‚Ć©fig.; umg.‚Ć™ nachahmen * * * aŐ£b|ma|len <sw. V.; hat ‚Ķ   Universal-Lexikon

  • abmalen ‚ÄĒ aŐ£b|ma|len; ein Bild abmalen ‚Ķ   Die deutsche Rechtschreibung

  • abmalen ‚ÄĒ avmole ‚Ķ   K√∂lsch Dialekt Lexikon

  • abmalen, sich ‚ÄĒ sich abmalen V. (Oberstufe) geh.: sich in etw. widerspiegeln, zum Ausdruck kommen Synonyme: sich abzeichnen, sich zeigen Beispiel: In seinem Gesicht malte sich eine Mischung aus Ratlosigkeit und Trauer ab ‚Ķ   Extremes Deutsch

  • abzeichnen ‚ÄĒ 1. abmalen, kopieren, nach einer Vorlage zeichnen, nachmalen, nachzeichnen, zeichnend wiedergeben. 2. als gesehen kennzeichnen, mit seinem Namenszeichen versehen, seinen Namen/seine Unterschrift/sein Zeichen setzen, seine Unterschrift geben,… ‚Ķ   Das W√∂rterbuch der Synonyme

  • nachmalen ‚ÄĒ nach|ma|len <sw. V.; hat: 1. (eine Vorlage) durch Malen wiedergeben, ‚ÜĎ abmalen (1): etw. aus der Erinnerung n. 2. a) durch nochmaliges Malen auffrischen, intensivieren: Konturen n.; b) (ugs.) nochmals schminken. * * * nach|ma|len <s ‚Ķ   Universal-Lexikon

  • kopieren ‚ÄĒ 1. ablichten, abpausen, abschreiben, durchpausen, eine Ablichtung machen, eine Abschrift machen, eine Fotokopie/Kopie machen, einen Abdruck/Abzug machen, fotokopieren, pausen, vervielf√§ltigen, wiedergeben; (Druckw.): reproduzieren, xerokopieren.… ‚Ķ   Das W√∂rterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.